Bereits etablierte Projekte

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Projekte in der Hotellerie und Gastronomie, die wir Bereits etabliert haben.

RHIGA Royal Hotel, New York City (1989)

Als Food & Beverage Manager war Klaus Piber verantwortlich für die Konzeption und Eröffnung der gesamten Gastronomie des damals höchsten Hotels von New York City. Mit 500 reinen Suiten und 54 Stockwerken war es ein Hotel der Superlative in Midtown Manhatten. Dass die Gastronomie diesen Superlativen stand halten musste, verstand sich ganz von selbst. Ein Top Restaurant, eine elegante Bar, Veranstaltungsräumlichkeiten im 2., 53. und 54. Stock sowie eine neue Art von Roomservice, wo in einem speziellen Aufzug eine "flying Kitchen" eingebaut wurde, um den Gästen noch rascher ihre Speisen und Getränke servieren zu können, waren nur ein paar der Herausforderungen, die ein 5 Sterne plus Hotel in Manhatten mit sich brachten. 

ANA Grand Hotel, Wien (1994)

Ebenfalls als Food & Beverage Manager war Klaus Piber verantwortlich für die Konzeption und Eröffnung der Gastronomie in Wiens einzigem 5 Sterne Hotel, das heute noch 3 erfolgreiche Restaurantkonzepte etabliert hat. Wo fast alle anderen 5 Sterne Hotels nur noch 1 Ganztags-Restaurant betreiben, hat Klaus Piber 3 Restaurantkonzepte im ANA Grand Hotel eröffnet, die alle bis heute profitabel geführt werden können: Das japanische Restaurant UNKAI, das französische Konzept LE CIEL und das Ganztags-Café-Restaurant GRAND CAFE. Dazu kamen noch 2 Bars und verschiedene Veranstaltungsräumlichkeiten für Veranstaltungen aller Art. 

FRANK'S - American Bar & Restaurant & Music (seit 1996)

Als Klaus Piber in den 1990er Jahren den American Way of Life in Form des FRANK’S nach Wien brachte, waren die Vorurteile gegen Burger und Co. mehr als spürbar.

Klaus Piber schaffte es aber dank seiner Beharrlichkeit und seinem Anspruch für Qualität seine Gäste davon zu überzeugen, dass amerikanische Küche nicht immer nur mit Tiefkühlkost und Junk Food gleich zu setzen ist, sondern auch als gesunder Genuss aus reinen Frischprodukten hergestellt werden kann. Dies ist auch der Grund dafür warum das FRANK'S mittlerweile einen fixen Stellenwert in der Wiener Gastronomieszene hat und sein Team nun schon seit 1996 seine Gäste Jahr für Jahr aufs Neue überzeugt. 

Das FRANK’S besticht mit einer Italo-Amerikanischen Küche hergestellt aus frischesten Zutaten für köstliche Burger, Pizzas, Pasta und saftig trockengereifte Steaks aus dem hauseigenen Schaureiferaum. Mit über 200 Sitzplätzen bietet das Restaurant genügend Platz für Feiern aller Art. Ein besonderes Highlight ist das Jahr für Jahr stattfindende Thanksgiving Dinner, bei dem Gruppen ab 6 Personen ihren eigenen, ganzen Truthahn "with all the trimmings" vorbestellen können. 

YOHM Restaurant - Contemporary Asian Cuisine (seit 1999)

Auch hier war Klaus Piber Wegbereiter einer zu dieser Zeit (1999) für Wien neuen Idee: Asiatische Küche mit europäischem Zugang den Gästen näher zu bringen. Authentische Rezepturen aus verschiedenen Teilen Asiens werden dem europäischen Genießer in der Form mehrerer Gänge und in Abstimmung mit hochwertigen Weinen näher gebracht. Auch bei der Zubereitung wird auf die europäischen Vorlieben geachtet: Fleisch und Fisch werden nicht well done durchgebraten sondern saftig auf den Punkt gegart. Seit Jahren darf sich das Restaurant unter der Küchenleitung von Andreas Fuchs über 2 Hauben im Gault Millau und viele andere Auszeichnungen von Presse aber auch den Gästen freuen. 

YOHM Sushi im Meinl am Graben (seit 2002)

Dazu kommt noch das zu dieser Zeit erste "Shop in Shop Konzept" im legendären Feinkost Kaufhaus Meinl am Graben: Hier können die Kunden seit dem Jahr 2002 frisch gemachtes YOHM Sushi vom YOHM Sushi Meister frisch gefertigt kaufen und mit nach Hause nehmen. Eine bis heute sehr erfolgreiche Kooperation.

YOHM Café am Graben (seit 2003)

Seit 2003 wurde auch noch das Schanigarten Konzept am Graben mit dem YOHM Café neu definiert: Mit erfrischender Optik und immer wieder neuen, hausgemachten Getränkeideen punktet das YOHM Café am Graben Jahr für Jahr bei seinen Gästen. 

Indochine Light am Flughafen Wien (von 2012 bis 2013)

In einer Partnerschaft mit Wini Brugger wurde für die Firma Airest ein "Best Of Indochine" Konzept im neuen Flughafen Terminal 3 (Skylink) erstellt.

pure day spa– your urban oasis (von 2004 bis 2013)

Mit dem pure day spa - an ganz prominenter Adresse in der Tuchlauben im Herzen von Wien - hat Klaus Piber zusammen mit seiner Gattin Luz eine Wohlfühloase der schönsten Art geschaffen: Wien's ersten "day spa" -  wo das Wohlbefinden und die Entspannung seiner Gäste immer an erster Stelle stehen.

Alle angebotenen Therapien werden unter fachkundiger Leitung individuell abgestimmt, mit dem Ziel der Entspannung, Stressbewältigung, Entgiftung und Schönheit. Moderne Pflegerituale für äußere und innere Harmonie helfen die Lebensenergie zu wecken. Zudem bietet der Spa Shop ausgewählte und exklusive Produkte von By Terry, Editions de Parfums Frederic Malle, Rodial, Philip B., und viele andere mehr, die Luz und Klaus Piber aus der ganzen Welt nach Wien bringen. Das Konzept ist so einfach wie schwierig: Dienstleistung auf höchstem Niveau!

Indochine 21 - (von 2002 bis 2011)

Im Indochine 21 hat Klaus Piber gemeinsam mit Partner Wini Brugger eine moderne Version der kolonialen, französisch-vietnamesischen Küche nach Wien gebracht. Die Einrichtung wurde in Hong Kong geplant und in China gefertigt, das bekannte "Indochine" Konzept für das 21. Jahrhundert neu definiert. Das Konzept wurde ein sofortiger Publikumserfolg. Nach 10 erfolgreichen Jahren hat sich Klaus Piber von Partner Wini Brugger im Jahr 2011 getrennt, der das Indochine neu positioniert hat und alleine weiterführt.  

XO-Noodles in den Ringstrassen Galerien - Fresh Asian Pasta & Bar (seit März 2012)

Inspiriert von dampfenden Nudelshops in Asien und integriert in eine elegante Einkaufspassage im Zentrum Wiens, bietet das XO-Noodles ein Fast Food Geschmackserlebnis fern ab des Bekannten. 

Das Konzept ist so einfach wie genial: In 3 Schritten zum frei kombinierten, frisch gemachten Gericht – ob aus dem Wok oder als Hot Pot! Durch Selbstbedienung kann höchste Qualität und Frische auch preiswert angeboten werden. Dazu gibt es knackige Salate und kalorienarme Frozen Yoghurts. Eine schnelle, frisch zubereitete und hausgemachte, asiatische Küche auf gehobenem Niveau erwartet Sie im XO-Noodles!

Außerdem wurde das Konzept so aufgesetzt, dass auch an anderen Standorten die einzigartige Qualität und Geschmack der Gerichte garantiert werden kann.